NEU!! NEU!! NEU!! NEU!! NEU!! NEU!! NEU!! 

 

Mitarbeiterfortbildung 

im Seniorenbereich

für Menschen mit Demenz

"SpielBar- 

Vom Gesellschafts- bis zum Bewegungsspiel"

Ein- und zweitägige Fortbildungsseminare mit

8 bzw. 16 UE für Betreuungsassistenten, Fachkräfte im sozialen Dienst, Alltagsbegleiter, Pflegemitarbeitende; interessierte Angehörige...


„Menschen hören nicht auf zu spielen,

weil sie alt werden, sie werden alt, weil sie aufhören zu spielen! 

Oliver Wendell Holmes, Sr. (1809 - 1894), US-amerikanischer Arzt und Essayist


Spiele für alte Menschen? Selbstverständlich! Zum Spielen ist man nie zu alt. Spiele ermöglichen soziale Interaktionen, vermitteln Leichtigkeit im Sein und vertreiben die Zeit. 


Spiele sind für Senioren ein Teil ihrer Lebensgeschichte. Viele von ihnen haben das Spielen früh in ihrem Leben kennen gelernt und wurden lange davon begleitet.


Spielerische Aktivitäten fördern das Gemeinschaftserleben und die Freude am gemeinsamen Tun. Erfolgserlebnisse und die Stärkung des Selbstwertgefühls sind dabei genau so wichtig wie Kommunikation und Motorik.  

 

Es erwarten Sie in dieser Fortbildung abwechslungsreiche und leicht umsetzbare Spiele in verschiedenen Schwierigkeitsgraden für demenziell veränderte Menschen wie z.B. längst vergessene Gesellschaftsspiele, Würfelspiele, Kartenspiele, Bewegungsspiele und vieles mehr. 

  


NEU!! NEU!! NEU!! NEU!! NEU!! NEU!! NEU!!


Workshop

"Das letzte Hemd hat keine Taschen-

und was wäre wenn doch?"

Ein- und zweitägiger Workshop mit

8 bzw. 16 UE für betroffene Angehörige, Hospiz Mitarbeitende, Fachkräfte im sozialen Dienst, 53c Kräfte, Alltagsbegleiter, Pflegemitarbeitende; am Thema interessierte Menschen...


Was würden Sie auf Ihre letzte Reise gerne mitnehmen?


Ich möchte Sie einladen auf eine besinnlich- heitere Reise voller Erlebnisse, die Ihnen gut tun soll!


Wir werden gemeinsam erleben, wie wichtig und wertvoll es ist, einmal über die Endlichkeit des Lebens nachzudenken und zu sprechen. Wie berührend und faszinierend es sein kann, in sich zu gehen und dies auf verschiedene Weise auszudrücken.


Durch Gespräche, kreativ/künstlerische Angebote, Entspannungsreisen und passende Literatur werden wir uns über die Endlichkeit des Lebens Gedanken machen.


Gedichte, Geschichten, frei erzählte Märchen für die Seele und Heilsame Lieder zur Gitarre und Veeh Harfe sollen diesen Workshop abrunden.


“Der Tod ist wie der Mond –  

niemand hat seinen Rücken gesehen”

Afrikanisches Sprichwort 

 


Mitarbeiterfortbildung 

im Seniorenbereich

für Menschen mit Demenz

"Kunst und Musik in der Demenz"

Ein- und zweitägige Fortbildungsseminare mit

8 bzw. 16 UE für Betreuungsassistenten, Fachkräfte im sozialen Dienst, Pflegemitarbeiter-innen; interessierte Angehörige...

 

Auf der Basis gegenseitigen Vertrauens und der Wertschätzung begeben sich die Menschen auf eine Reise ins Land der Farben, Formen und der Musik.

 

Künstlerische Gestaltung und musikalische Elemente sind ein besonders wirksamer Weg für eine würdigende Begleitung für Menschen mit kognitiven Einschränkungen- insbesondere für Menschen mit Demenz.

 

Eingebettet in musikalische Aktivierungen lernen Sie Techniken zur Erstellung und Gestaltung von Kunstwerken speziell für Menschen mit Demenz kennen, die allesamt eine sehr positive emotionale Wirkung auf die Menschen haben. Die Fobi spricht alle Sinne, die Erinnerung und Gefühle der TN an und verspricht unmittelbare Erfolgserlebnisse im Tun.

 

Mit der Fobi „Kunst und Musik in der Demenz“ erhalten Sie praxisgerechte Anregungen, wie Sie diese Methode in Ihrem Alltag umsetzen können, ohne den alten Menschen zu überfordern.


Es sind bei dieser Fortbildung keinerlei musikalischen und künstlerischen Vorkenntnisse erforderlich!

 



Mitarbeiterfortbildung 

im Seniorenbereich

für Menschen mit Demenz

"Demenz Bewegt"

Ein- und zweitägige Fortbildungsseminare mit

8 bzw. 16 UE für Betreuungsassistenten, Fachkräfte im sozialen Dienst, Pflegemitarbeiter-innen; interessierte Angehörige...


„Bewegung macht beweglich –

und Beweglichkeit kann manches in Bewegung setzen“

Paul Haschek (*1932), deutscher Theologe, Kamilianer-Pater 


Jede Art von Bewegung ist in idealer Weise geeignet, verwirrten Menschen zu begegnen – und sie zu unterstützen. Wenn der verbale Zugang nicht mehr möglich ist, bleibt die Bewegung. Bewegung baut die Brücken zu Menschen mit Demenz.  Wenn die sprachliche Verständigung nicht mehr gelingt, bleibt – umso intensiver – die nonverbale Kommunikation. 


Bewegung und Denken hängen zusammen. Nicht nur der biologische Körper, auch das Gehirn wird durch Bewegung beeinflusst. Auch wenn das Gedächtnis des Denkens nachlässt, funktioniert das Gedächtnis der Sinne, des Körpers, der Gefühle.  Kontakt und Unterstützung gelingen nicht durch Worte, sondern durch Bewegung. 


Das Wertvollste, was wir in der Betreuung von Menschen mit Demenz tun können ist: ihn in seiner Person stützen. Nur so kann er seine Identität, sein Selbstwertgefühl, seine Zufriedenheit wahren und in relativem Wohlbefinden leben.


Der Mensch ist auf Bewegung angelegt und braucht Bewegung zur Leistungs- und Funktionserhaltung. Wenn er sich nicht ausreichend bewegt, wird er krank. Alle Organe werden abgebaut, wenn sie nicht „angefordert“ werden. Je mehr Bewegung, desto besser. 


In dieser FoBi möchte ich Ihnen Übungseinheiten zeigen, die zur Bewegung „verlocken“: durch Bewegungsspiele, freudvolles Tun, intensiven Kontakt und Ermutigung. 


 Quelle: Marianne Eisenburger




Mitarbeiterfortbildung 

im Seniorenbereich

für Menschen mit Demenz 

"In mir ist Musik-

geistige Aktivierung

rund um die Musik"

 

Ein- und zweitägige Fortbildungsseminare mit

8 bzw. 16 UE für Betreuungsassistenten, Fachkräfte im sozialen Dienst, Pflegemitarbeiter-innen; interessierte Angehörige

 

Fachkräfte im sozialen Dienst, Pflegemitarbeiter(innen), Betreuungsassistenten, Gedächtnistrainer(innen) und auch Angehörige suchen immer wieder nach Möglichkeiten, Aktivierungseinheiten in ihren Alltag bei Menschen mit Demenz einzubauen.

 

Mit der „geistigen Aktivierung rund um die Musik“ erhalten Sie praxisgerechte Anregungen, wie Sie diese Methode in Ihrem Alltag umsetzen können, ohne den alten Menschen zu überfordern. 

Bei mir lernen Sie, wie Sie auf Grund eines "roten Fadens" zu jedem Thema zahlreiche Übungen und Aktivierungseinheiten bis hin zu Stundenbildern selbstständig erarbeiten und umsetzen können.

 

Oft ist die Musik das einzige Mittel, Menschen mit Demenz zu erreichen und mit ihnen über ihre eigene „Musikbiografie“ und den dazu passenden Aktivitäten kleine Glücksmomente zu entdecken.

 

Die FoBi "Geistige Aktivierung rund um die Musik" spricht alle Sinne, die Erinnerung und Gefühle der TN an und unterbricht häufig einen monotonen Tagesablauf.

 

Es sind bei dieser Fortbildung keinerlei musikalischen Vorkenntnisse erforderlich!

 

 

Mitarbeiterfortbildung 

im Seniorenbereich

für Menschen mit Demenz 

"Dem Vergessen die Stirn bieten-

Geistige Aktivierung ohne

Stift und Papier"

 

Ein- und zweitägige Fortbildungsseminare mit

8 bzw. 16 UE für Betreuungsassistenten, Fachkräfte im sozialen Dienst, Pflegemitarbeiter-innen; interessierte Angehörige

 

 Sie suchen neue, abwechslungsreiche Übungen / Aktivierungseinheiten für Ihre Arbeit?


Sicherlich möchten Sie interessante und einfach durch zu führende Übungen auch ohne Stift und Papier

kennen lernen!


Arbeiten Sie- Ihre Mitarbeiter und Betreuungsassistenten täglich mit Senioren, die eine Demenz und kognitive Einschränkung haben?


Dann sind Sie bei mir genau richtig!


Entdecken Sie die vielfältigen Möglichkeiten praktischer Übungen für die kleinen grauen Zellen in Ihrem beruflichen Alltag mit Senioren.


Natürlich erhalten Sie von mir ein Handout mit zahlreichen Übungen, die Sie bei mir kennengelernt haben!

 

 

NEU!! NEU!! NEU!! NEU!! NEU!! NEU!! NEU!! 

 

Fortbildung für Lesepaten 

im Bereich Kita und Grundschule 

 

"Kindern mit Literatur und Musik Brücken bauen"

  

3-4 stündiges Fortbildungsseminar 

 für ehrenamtlich tätige Lesepaten und Interessierte...

 
Sie lesen Kindern in Kita und Grundschule regelmäßig vor und suchen neue Wege, erfolgreich den Zugang zur Literatur zu bekommen?

Musik, Rhythmus und Klang sind die Zauberworte, um Kinder zu fesseln und Ihnen so Brücken zur Literatur zu bauen. 


Kinder jeden Alters haben oft Probleme, sich auf etwas zu konzentrieren, da ihre kleine Welt schon sehr anstrengend ist.


Durch ein Lied oder einen Tanz entspannen sich die Kinder und sind viel aufnahmebereiter und motivierter.


Eine Klanggeschichte, begleitet von Rhythmus- und Klang Instrumenten hat eine andere Wirkung auf Kinder und beeinflusst optimal die Leistungsfähigkeit des Gehirns bei Kindern jeden Alters und setzt kreative Energien frei. 
Das rhythmische Sprechen von Gedichten ist wichtiger Bestandteil im Entwicklungs- und Sprachprozess von Kindern.
Emotionale Entwicklung, Sozialverhalten, Gemeinschaftsgefühl, Konzentration und Spracherwerb, Rhythmus-. und Klangerfahrung sind nur einige Bausteine für Lern- und Entwicklungserfolge bei Kindern.
Kommen Sie mit mir auf eine (ent)spannende 
Reise ins Land der Literatur und Musik. 

Mein Schwerpunkt liegt auf leicht und gutverständlichen Fortbildungen mit hauptsächlich praktischen Elementen.

Es sind bei dieser Fortbildung keinerlei musikalischen Vorkenntnisse erforderlich! 

Fragen Sie in Ihrer Stadtbibliothek vor Ort nach einer entsprechenden Fortbildung!


 

Mitarbeiterfortbildung 

im Bereich Kinder/Kleinkindpädagogik 

 

"In mir ist Musik- 

Gestaltung musikalischer Einheiten im Elementarbereich"

 

Ein- und zweitägige Fortbildungsseminare mit

8/ 16 UE für Erzieher*innen, pädagogisch tätige Kräfte...


Musik, Singen, Tanzen schafft gute Laune und ein entspanntes Miteinander im Alltag von Kindern und Pädagogen gleichermaßen.

Musik beeinflusst optimal die Leistungsfähigkeit des Gehirns bei Kindern jeden Alters und setzt kreative Energien frei. 

Das Anlegen des Musikbiographischen Gedächtnisses ist ein wichtiger Bestandteil im Entwicklungsprozess von Kindern.

 

Emotionale Entwicklung, Sozialverhalten, Gemeinschaftsgefühl, Konzentration und Spracherwerb, Rhythmus-. und Klangerfahrung sind nur einige Bausteine für Lern- und Entwicklungserfolge bei Kindern.

 

Kommen Sie mit mir auf eine spannende 
Reise ins Land der Musik. 

 

Wir erarbeiten musikalische Stundenbilder, beschäftigen uns mit Rhythmus und Klang, lernen alte und neue Kinderlieder und Kreisspiele kennen, entwickeln Tänze nach eigenen Choreographien und neue Texte zu bekannten Melodien.
 
Sie werden praktisch erfahren und erleben, wie ein erfolgreicher "Liederwanderweg" konzipiert sein sollte,

 

das Herstellen einfacher, kindgerechter Percussion Instrumente, 

 

die Einführung in das musikalische "Kamishibai" (Japanisches Bildkarten Theater) mit selbst hergestellten Bildkarten und 

 

den Einsatz der "Veeh Harfe" mit Kinderliedern.

Mein Schwerpunkt liegt auf leicht und gutverständlichen Fortbildungen mit hauptsächlich praktischen Elementen.

Es sind bei dieser Fortbildung keinerlei musikalischen Vorkenntnisse erforderlich!


 

Ich freue mich auf Sie!

 
 

 

Zertifizierte

Gedächtnistrainerin für

Ganzheitliches Gedächtnistraining

beim BVGT e.V.

 

Fachreferentin für Demenz

 

NEUROvitalis Trainerin

 

Musikpädagogin 

 

Zertifizierte ADTV e.V.

Rollator Tanz Trainerin   

 

Neugierig geworden?

 

Dann nehmen Sie Kontakt mit mir auf!

 

Judith Schmitz

Im Goldacker 30

50126 Bergheim

Tel.: 02271-755145 

 

Judith.e.schmitz@web.de

 

www.Kopf-Note.de

 

 

Ich freue mich auf Sie!

 

  Mitglied beim
Bundesverband
Gedächtnistraining e.V.